Kopfbereich

Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Inhalt

Beitragsodnung (gemäß § 4 der Vereinssatzung) Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Mittwoch, 8. April 2015


I. Grundlage

Grundlage für die Regelungen in dieser Beitragsordnung ist der § 4 der Satzung in der Fassung vom 08.05.2015.

II. Solidaritätsprinzip

Wesentliche Grundlage für die finanzielle Ausstattung des Vereins ist das Beitragsaufkommen der Mitglieder. Der Verein ist daher darauf angewiesen, dass alle Mitglieder ihre Beitragspflichten, die in der Satzung grundsätzlich geregelt sind, in vollem Umfang und pünktlich erfüllen. Nur so kann der Verein seine Aufgaben erfüllen und seine Leistung gegenüber seinen Mitgliedern erbringen.

III. Beschlussfassung und Bekanntgabe

1.    Die Mitgliederversammlung hat in seiner Sitzung am 08.05.2015 die nachfolgende Beitragsordnung beschlossen.

2.    Die Beitragsordnung wird durch Aushang und auf der Internetseite des Vereins bekannt gemacht und tritt am 01.01.2016 in Kraft.

3.    Mitglieder, die nach diesem Zeitpunkt dem Verein beitreten, erhalten diese Beitragsordnung als Bestandteil der Beitrittserklärung ausgehändigt, und sie ist damit auch für diese verbindlich.

IV. Regelungen

1.    Die Höhe der einzelnen Beiträge wird durch die Mitgliederversammlung beschlossen und gilt für  die Zukunft bis zum 31.12. des Folgejahres (§4 der Satzung).

2.    Die Höhe der einzelnen Beiträge wurde wie folgt festgelegt:

-        Erwachsene zahlen 3,00 € pro Monat.

-        Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr zahlen 1,00 € pro Monat.

-        Dazu kommt der jährliche Versicherungsbeitrag von 2,80 € (incl. 19 % Mwst.).

-        Somit beträgt der Jahresbeitrag für Erwachsene 38,80 €, für Kinder  14,80 €.

-        Ehrenmitglieder sind von der Beitragszahlung befreit.

3.    Endet die Mitgliedschaft im Verein, gleich aus welchem Grund, erfolgt keine Rückerstattung von Mitgliedsbeiträgen.

4.    Der Mitgliedsbeitrag ist bis zum 31.03. des laufenden Jahres als Jahresbeitrag fällig. Bei Überschreitung des Zahlungszieles werden Mahngebühren in Höhe von 3,00 € zur Deckung des damit verbundenen  Aufwandes erhoben.

 

Serno, 08.04.2015

 
Weiter >